Ev. Kindergarten Baum des Lebens

Trägerverbund der Ev. Tageseinrichtungen für Kinder
im Kirchenkreis Lübbecke


Schulstr. 23 - 32361 Pr. Oldendorf / Getmold - Tel.: 05742 / 2780

Konzept

„Baum des Lebens“


Wir möchten dazu beitragen, dass die uns anvertrauten Kinder wachsen wie ein Baum, grünen, blühen und Frucht bringen. Dass sie durch Eltern, Familie und unsere Einrichtung fest und tief im Boden und im Glauben verwurzelt sind. Dass ihr Stamm Äste trägt, die sich ausstrecken, in den freien Raum ausbreiten und viele Blätter an ihnen wachsen. Dass sie sich versorgen mit der Lebenskraft aus den Wurzeln, einzigartig entwickeln und im Schutz der Gemeinschaft reifen. Dass sie selber den Stürmen des Lebens trotzen und einmal Anderen Halt, Freude und Geborgenheit schenken.
In unserer Einrichtung erfährt Ihr Kind Achtung, Zuwendung, Nächstenliebe und Vertrauen. Es lernt, dass jeder Mensch individuell Stärken und Schwächen hat. Der christliche Glaube ist die Grundlage in unseren pädagogischen Handlungsfeldern.
Ziel unserer Bildungsarbeit ist es, die Kinder in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen und ihnen Gelegenheit zu bieten, ihre Entwicklungs- und Bildungspotenziale möglichst vielseitig auszuschöpfen und ihre kreativen Verarbeitungsmöglichkeiten auszuprobieren. Wir holen Ihr Kind dort ab, wo es in seiner Entwicklung steht. Unser Bildungsauftrag, der keinem starren Lehrplan folgt, bietet Ihrem Kind:

  • die Förderung seiner Persönlichkeit, nach Interessen und Stärken
  • die Förderung in den verschiedenen Bildungsbereichen
  • die Ermutigung zur Eigeninitiative und die Herausforderung zum selbständigen Handeln und Denken   
  • die Begleitung bei der Auseinandersetzung mit seiner Umwelt und die Förderung seines Selbstbildungspotentials
  • die Erweiterung seiner Ausdrucksmöglichkeiten
  • die Möglichkeiten, vielfältige Kontakte zu knüpfen, und dabei verschiedene Verhaltensweisen in unterschiedlichen Situationen zu erleben, um so seine eigene Rolle innerhalb der Gruppe zu finden, sich angenommen zu wissen und andere zu akzeptieren.